Ortsparteitag wählt Rohrbach zum Stellvertreter

Der neue stellvertretende Vorsitzende der FDP Lünen heißt Pascal Rohrbach. Beim Ortsparteitag der Liberalen am Montagabend im Hotel „an der Persiluhr“ wurde er nach Mitteilung der FDP mit großer Mehrheit gewählt, nachdem Julius Will aus beruflichen Gründen zurückgetreten war.

Neben der Nachwahl standen Lüner Themen im Vordergrund: Der Vorsitzende Dr. Norbert Katte, forderte ein Radwegkonzept in Lünen um den Berufsverkehr und den „Schulbringservice“ der Eltern zu entlasten.

Dr. Roland Gille, der Fraktionsvorsitzende der FDP im Rat, forderte endlich ein besseres Gesundheitsmanagement in der Stadtverwaltung und ein Konzept zur Reduktion des weit über dem Landesdurchschnitt liegenden Krankenstandes im Rathaus.

Auf dem 70. Ortsparteitag war Landtagsabgeordneter Stephen Paul zu Gast, der zu den Themen Wohnungen und neue Fördermöglichkeiten durch das Land NRW berichtete. Private Vermieter sollten gefördert und von übertriebenen und wenig effektiven baulichen Umweltvorschriften entlastet werden.

Auch der Begriff „Heimat“ werde von den Liberalen hochgehalten: Denkmalpflege und lokale Identität würden von der CDU/FDP-Landesregierung mehr und weiter gefördert und unterstützt.

Alle Mitglieder der FDP Lünen hätten sich aber auch nachdrücklich für vernünftige Integration ausgesprochen und gegen Toleranz für Feinde der Toleranz.

Als nächstes Ziel nennt die FDP die Bildung einer Arbeitsgruppe zum geplanten Fachhochschulstandort in Lünen.