Technischer Beigeordneter zu Gast

Am Montag durfte die FDP-Fraktion Lünen den neuen Technischen Beigeordneten Arnold Reeker begrüßen.

Nach einer Vorstellungsrunde diskutierten die Fraktionsmitglieder mit Arnold Reeker zusammen die Schwerpunkte seiner Amtszeit. Ein solcher Schwerpunkt werde die Wohnsituation in Lünen bilden, erklärte der neue Technische Beigeordnete. Es gebe zu wenig Baugrundstücke. Somit gelte es die bereits geplanten Baugebiete weiterzuführen.

„Wir freuen uns, dass Herr Reeker sich weiter dem Thema Verkehr annimmt. Mit dem Auto steht man in Lünen zu oft im Stau. Da gibt es in Lünen dringend Handlungsbedarf“, sagte der Fraktionsvorsitzende Dr. Roland Giller zu der Ankündigung, dass die Verwaltung eine Untersuchung des Hauptstraßennetzes plant.

Der Fehler im Haushalt 2018 bezüglich der zu hohen Kosten für den Ampelstrom, auf den die FDP-Fraktion aufmerksam gemacht hat, wird an die zuständige Stelle weitergegeben.